.


Zur Druckversion

24.12.07

Tobias Kaufmann

Die neunzehnte Babykolumne:
Ein Pferd für die Königin

Die kleine Vorsitzende will ein Pferd. Ein echtes, großes, zum Reiten – und der Weihnachtsmann soll es ihr bringen. Die Diskussion darüber, dass der Weihnachtsmann keine Befehle ausführt, habe ich nach wenigen Sätzen abgebrochen. Jael will davon nichts hören. Da in allen Kinderweihnachtsgeschichten, vor allem bei der Nervensäge Conny, das Wunschgeschenk zum Happy End gehört, sieht sich unsere vierjährige Tochter auch empirisch voll im Recht.

Zumal bereits alles geplant ist. Das Pferd wird im Garten wohnen – »sonst hat Mama ja keinen Platz mehr zum Staubsaugen«. Ab und zu darf das Pferd mit ins Kinderzimmer, zum Spielen. Und zwar so: »Ich reite es die Treppe hoch, ist doch klar.« Ich verkneife mir den Hinweis, dass die stolze Reiterin in spe kürzlich beim Ponyreiten nicht einmal dazu zu bewegen war, ein Tier zu besteigen, das nur unwesentlich größer war als ein Dackel. Denn die von Zittern, Tränen und panischem Geschrei begleitete Verweigerung hatte selbstredend nichts mit Angst zu tun, sondern damit, dass die kleine Vorsitzende nicht vorbereitet gewesen war. »Ich hatte keine Reitkappe dabei, das geht ja nicht.« Aha.

Da hilft nur eine List, mit der Diktatoren seit Menschengedenken von ihren Untergebenen aus dem Apparat hinters Licht geführt werden: Ein frisierter Lagebericht. »Ich habe mit dem Weihnachtsmann noch mal über das Pferd gesprochen«, sage ich. »Er verschenkt leider keine lebenden Tiere. Grundsätzlich nicht.« »Oh«, sagt meine Tochter. »Schade.« Unfassbar, denke ich. Sie hat es geschluckt! Gerade will ich tröstend einen Ersatzwunsch anbieten, da galoppiert ein Strahlen auf das Gesicht der kleinen Vorsitzenden. »Dann wünsche ich mir das Pferd eben zum Geburtstag.«

»Babykolumnen« von Tobias Kaufmann:

  1. Bob der Bär
  2. Guten Morgen Deutschland
  3. Nagenakknakk dejööööh rkjnok
  4. Häusliche Gewalt
  5. Chrissodaum
  6. Toooor!
  7. Selba!
  8. Auf Tournee
  9. Mein fremdes Kind
  10. Enthüllungen über Folterpapa
  11. Köff, Köff!
  12. Papa allein zu Haus
  13. Mussa nicha weinen!
  14. Gott und die Beinchen
  15. Passende Paprika
  16. Hesus von Köln
  17. Staatsbesuch
  18. Alles für die Forschung
  19. Ein Pferd für die Königin

Ab hier nennen wir es »Kolumnen mit der Kleinen Vorsitzenden« von Tobias Kaufmann:

  1. Mama sieht nicht schön aus
  2. Mit der Einschulung beginnt der Ernst des Lebens. Fragt sich nur, für wen.
  3. Scheckbuchdiplomatie

Solche Kolumnen sind auch in Tobias Kaufmanns Buch »Die kleine Chefin. Ein Trostbuch für versklavte Eltern«, wunderbar illustriert von Meike Haberstock, erschienen – im Eichborn-Verlag, einfach beim Buchhändler Ihres Vertrauens oder im Internet bestellen, zum Beispiel bei amazon bestellen. Das Geschenk für werdende und junge Eltern!



Wie finden Sie die Kolumne » Die neunzehnte Babykolumne:
Ein Pferd für die Königin «?

Ihre Bewertung: wahnsinnig gut
sehr gut
gut
nicht gut




Dieses Feld bitte nicht ausfüllen:

Ihr Kommentar wird an Tobias Kaufmann und den Herausgeber von kolumnen.de geschickt. Nutzen Sie dies Formular nicht für vertrauliche Informationen an unsere Autoren. Mit Nutzung dieses Formulars stimmen Sie einer etwaigen Veröffentlichung Ihrer Zuschriften (auch auszugweise) auf kolumnen.de, in unserem Newsletter oder auf unserer Facebookseite zu.

Kontakt

Schreiben Sie einen Leserbrief an Tobias Kaufmann.

Foto: Tobias Kaufmann

Tobias Kaufmann

1976, auf den Tag genau zwei Jahre bevor der 1.FC Köln durch ein 2:1 über die Düsseldorfer Fortuna Deutscher Pokalsieger wird, trennt sich Tobias in einem Leverkusener OP verfrüht vom [..]

Ausgewählte Kolumnen von Tobias Kaufmann

Zur vollständigen Vita und allen Kolumnen von Tobias Kaufmann