.


Zur Druckversion

27.11.08

Raymund Krauleidis

Sind Sie ein Weihnachtshasser?

Spätestens, wenn man in deutschen Innenstädten über vogelwild verlegte Kabel stolpert, welche – teils notdürftig durch schwarze Plastikschwellen verhüllt – die Stromversorgung maroder, tannenzweigbehangener Bretterverschläge sicherstellen sollen, wird auch dem vehementesten Weihnachtsverdränger klar: Es ist soweit.

Flächendeckend breiten sich derzeit wieder diese merkwürdigen, hygienefreien Zonen aus, in denen Konsumenten vor die schwierige Wahl gestellt werden, ob sie ihre hart erarbeiteten 10 Euro lieber für kalten Glühwein oder warmes Bier ausgeben sollen, während ihre besseren Hälften den Rest des Budgets sorglos in Christbaumkugeln, Strohsterne, Blinksterne, Rauschgoldengel, sonstige Engel, Lichterketten, Lametta in allen Variationen, Kerzen, Kerzenständer, Duftöle sowie sonstige sinnfreie Dekorationsgegenstände investieren.

Im Hintergrund beklagt sich derweil ein gewisser George Michael darüber, dass im letzten Jahr alles ziemlich blöd war und hegt sogleich die vage Hoffnung, dass es heuer ein klein wenig besser laufen könnte ...

Wie ist es um Ihre Hoffnung bestellt? Oder mögen Sie Weihnachtsmärkte, überfüllte Innenstädte und den ungezügelten Konsumrausch eigentlich ganz gerne? Machen Sie mit uns den großen Test: »Bin ich ein Weihnachtshasser?«

Notieren Sie sich hierzu einfach Ihre Antworten auf die folgenden zehn Fragen. Im Anschluss daran zählen Sie dann, wie oft a), b), c) und d) bei Ihnen vorkommt und gehen im Auflösungsteil auf denjenigen Buchstaben, mit dem Sie am häufigsten geantwortet haben.

Frage 1:
Ergänzen Sie folgenden Satz: Das Schönste an einem Weihnachtsmarktbesuch ist für mich ...

  1. ... das Leuchten der Kinderaugen
  2. ... dass es was zu saufen gibt
  3. ... dass ich gar nicht erst hingehe
  4. ... »Last Christmas« von Wham!

Frage 2:
Was feiert man an Weihnachten genau?

  1. Weihnachten ist das Fest der Geburt Jesu Christi und damit – nach christlichem Glauben – der Menschwerdung Gottes
  2. Irgendwas mit Jesus
  3. Nichts
  4. George Michael

Frage 3:
Sie können nicht einschlafen, weil es aufgrund der Weihnachtsaußenbeleuchtung des Nachbarhauses plötzlich taghell in Ihrem Schlafzimmer ist. Wie reagieren Sie?

  1. Ich erfreue mich am vorweihnachtlichen Lichtermeer und schlummere beim Versuch, die bunt blinkenden Lämpchen zu zählen, selig ein
  2. Ich mache den Rollladen runter
  3. Ich ziehe mich an, schnappe die Heckenschere und statte meinem Nachbarn einen kurzen Besuch ab ...
  4. Ich höre zur Beruhigung die von mir selbst zusammengestellte CD »Schönste Weihnachtshits der 80er« (bestehend aus einem einzigen Song ...)

Frage 4:
Ergänzen Sie die folgende Liedzeile: »Alle Jahre wieder ...«

  1. ... kommt das Christuskind
  2. ... ist so kalt der Winter
  3. ... der gleiche Scheiß
  4. ... I gave you my heart

Frage 5:
Was wünschen Sie sich in diesem Jahr zu Weihnachten?

  1. Den Weltfrieden
  2. Eine PlayStation3 80 GB inkl. Dual Shock Wireless Controller
  3. Resident Evil 1-3 im Free-TV
  4. Die Wiedervereinigung von Wham!

Frage 6:
Wie heißen die Heiligen Drei Könige mit Vornamen?

  1. Caspar, Melchior und Balthasar
  2. Gold, Weihrauch und Minze
  3. John, Paul, George und Ringo
  4. George und Andrew

Frage 7:
Womit dekorieren Sie Ihren Weihnachtsbaum?

  1. Mit Christbaumkugeln und ganz viel Lametta
  2. Mit abgeknibbelten Alu-Manschetten unzähliger Bierflaschen
  3. Welchen Weihnachtsbaum?
  4. So wie im Video von »Last Christmas«

Frage 8:
Seit wann gibt es Weihnachten?

  1. Seit über 2000 Jahren
  2. Seit ich denken kann
  3. Schon viel zu lange
  4. Seit 1984

Frage 9:
Was machen Sie am 6. Dezember?

  1. Ich stelle meine Stiefel vor die Türe und warte auf den Nikolaus
  2. Ich öffne die verbleibenden 19 Türchen meines Adventskalenders auf einmal, weil ich nach dem Verzehr von drei Schokonikoläusen immer noch Hunger habe
  3. Ich sammle herrenlos herumstehende Stiefel ein, um sie danach bei ebay zu verticken
  4. Ich höre »Last Christmas« von Wham!

Frage 10:
Wenn Sie die Wahl hätten: Welches Weihnachtslied würden Sie am liebsten nie wieder hören müssen?

  1. »Last Christmas« von Wham!
  2. Das von George Michael
  3. Wie heißt der Typ noch gleich, der sich immer auf öffentlichen Toiletten verhaften lässt?
  4. Es gibt noch andere Weihnachtslieder??

AUSWERTUNG:

a-Typ: Der Weihnachtsfreak

Geben Sie es endlich zu: Sie stehen doch auf den ganzen Weihnachtskram! Noch schlimmer ist allerdings, dass wir Menschen wie Ihnen den ganzen Schlamassel überhaupt erst zu verdanken haben. Gehen Sie in die nächste Ecke und schämen Sie sich ein bis drei Mal!

b-Typ: Der Talentierte

Hut ab! In Ihnen schlummert durchaus Potenzial für einen ausgewachsenen Weihnachtshasser. Allerdings ziehen Sie es noch nicht konsequent genug durch. Kein echter Weihnachtshasser hat beispielsweise einen Adventskalender oder geht freiwillig auf Weihnachtsmärkte ...

c-Typ: Der Weihnachtshasser

Herzlichen Glückwunsch! Sie sind ein Weihnachtshasser vor dem Herrn. Weiter so!

d-Typ: Der Psycho

Das Positive vorweg: Sie können mit Weihnachten im klassischen Sinn rein gar nichts anfangen. Dennoch scheint in Ihrer Kindheit einiges schief gelaufen zu sein. Haben Sie schon mal über eine Therapie nachgedacht? Und hören Sie gefälligst damit auf, »Last Christmas« vor sich hinzuträllern, während Sie das hier lesen.

Außer Ihnen und Ihresgleichen kann es nämlich mittlerweile kein Mensch mehr ertragen!

Cartoon von Michael Holtschulte

Cartoon von Michael Holtschulte



Wie finden Sie die Kolumne » Sind Sie ein Weihnachtshasser? «?

Ihre Bewertung: wahnsinnig gut
sehr gut
gut
nicht gut




Dieses Feld bitte nicht ausfüllen:

Ihr Kommentar wird an Raymund Krauleidis und den Herausgeber von kolumnen.de geschickt. Nutzen Sie dies Formular nicht für vertrauliche Informationen an unsere Autoren. Mit Nutzung dieses Formulars stimmen Sie einer etwaigen Veröffentlichung Ihrer Zuschriften (auch auszugweise) auf kolumnen.de, in unserem Newsletter oder auf unserer Facebookseite zu.

Kontakt

Schreiben Sie einen Leserbrief an Raymund Krauleidis.

Foto: Raymund Krauleidis

Raymund Krauleidis

Raymunds Nachname Krauleidis birgt schon das erste Missverständnis in sich: Er ist nämlich nicht – wie viele vermuten – griechischen Ursprungs, sondern kommt aus Litauen und bedeutet [..]

Ausgewählte Kolumnen von Raymund Krauleidis

Zur vollständigen Vita und allen Kolumnen von Raymund Krauleidis

Geschenkt

*

Bei amazon.de hat Raymund Krauleidis einen Wunschzettel mit Geschenkideen hinterlegt.

Lassen Sie sich gerne inspirieren. Herzlichen Dank.