.


Zur Druckversion

This column's translation: »Dear Diary ...«

Diese Kolumne lässt sich auch hören!

»Liebes Tagebuch ...« vorgetragen von Matthias Keller
(Bitte beachten Sie unseren Rechtevorbehalt).

22.08.05

Katrin Wiegand

Liebes Tagebuch ...

31.07.

Um 14.17 Uhr geduscht. Danach völlig erledigt wieder ins Bett.
Vor dem Abendessen die »Bulgarische Befreiungsfront« gegründet.

01.08.

Im Atlas nachgeschaut, wo Bulgarien eigentlich liegt.

02.08.

Neues Muttermal auf dem rechten Handrücken entdeckt. Sofort »Kursbuch Gesundheit« bei Amazon bestellt. Veränderungen am Muttermal werden stündlich in eine eigens angelegte Tabelle eingetragen.

03.08.

Herausgefunden, dass Bulgarien bereits frei ist. Versuche jetzt über ebay 300 Aufkleber mit »BBF«-Slogan loszuwerden.

04.08.

16.30 Uhr: Begonnen, mit dem Kosmos-Chemiebaukasten an einem Mittel gegen das Waldsterben zu arbeiten.
16.58 Uhr: Wieder erinnert, dass auf den Schulzeugnissen neben »Chemie« immer eine 5 stand. Plane für morgen einen Besuch beim Baumarkt ein, Renovierung der Wohnung dringend erforderlich.
Entlasse den deutschen Wald in die Eigenverantwortlichkeit.

05.08.

20.00 Uhr: Eben erst aufgewacht. Baumarktbesuch muss verschoben werden. Dekoriere solange die Brandlöcher in der Rauhfasertapete mit »BBF«-Aufklebern.
20.09 Uhr: Arbeite an einer Gesetzesvorlage zur Änderung der Ladenschlusszeiten.

06.08.

Mahnung der GEZ erhalten. Hocherfreut. Habe schon immer Menschen mit großem Optimismus bewundert.

08.08.

»Kursbuch Gesundheit« endlich angekommen. Muttermal ist wahrscheinlich bösartiges Melanom. Suche in den gelben Seiten nach einem Notar.

09.08.

Erfahren, was ein Notar kostet. Setze Testament nun handschriftlich auf.

10.08.

Katze bearbeitet weitere Ecken der Tapete. Schaue gelassen zu, habe noch 156 »BBF«-Aufkleber in der Hinterhand.

11.08.

11.43 Uhr: Erbrochen. Schlage im »Kursbuch Gesundheit« nach.
11.49 Uhr: Tippe auf Fischvergiftung. Kann mich nicht erinnern, Fisch gegessen zu haben. Schlage unter »Alzheimer« nach.
12.08 Uhr: Versuche, »Kursbuch Gesundheit« ins Klo zu spülen.
12.17 Uhr: Stelle fest, dass sich Wasserlachen nicht mit Aufklebern überdecken lassen. Blättere die Wohnungsanzeigen durch.

12.08.

Zahlungserinnerung der Telekom erhalten. Wird unter »Bei Wohnungsbrand unbedingt zurücklassen« abgelegt.

15.08.

»zuckerschnute76« hat bei Ebay einen »Bulgarische Befreiungsfront«-Aufkleber ersteigert. Denke über Investition der bald zu erwartenden 99 Cent nach.

16.08.

Böse E-Mail von »zuckerschnute76« erhalten. Empfindet 12,80 Euro für Porto und Verpackung als unangemessen. Verlinke als Antwort mit www.post.de

17.08.

Komme nicht recht voran mit dem Testament. Kann nicht entscheiden, wem ich nach meinem Ableben die 18 Jahre alte Radiergummi-Sammlung anvertrauen kann.

18.08.

Genervt von »zuckerschnute76«. Meint, laut den Postbestimmungen müsste der »BBF«-Aufkleber 12 kg wiegen, damit das Porto gerechtfertigt ist. Werde mit negativer Bewertung drohen.

19.08.

An den Rändern der mittlerweile eingetrockneten Wasserlachen zeigt sich Schimmelbefall. Brauche mehr Wohnungsanzeigen. Abonniere zweite Tageszeitung.

21.08.

Sieg! »zuckerschnute76« gibt klein bei und will »BBF«-Aufkleber selbst abholen. Verabreden Termin in einer Woche. Die Reise vom Oderbruch nach Frankfurt will gut geplant sein.

22.08.

Testamentsentwurf scheitert an der Frage, wem man die Schulden im Falle eines frühen Tods aufhalsen könnte. Brauche mehr Feinde. Beschließe, erst mal weiterzuleben.

Lesen Sie auch Katrin Wiegands Kolumne »Tagebuch – Reloaded«



Wie finden Sie die Kolumne » Liebes Tagebuch ... «?

Ihre Bewertung: wahnsinnig gut
sehr gut
gut
nicht gut




Dieses Feld bitte nicht ausfüllen:

Ihr Kommentar wird an Katrin Wiegand und den Herausgeber von kolumnen.de geschickt. Nutzen Sie dies Formular nicht für vertrauliche Informationen an unsere Autoren. Mit Nutzung dieses Formulars stimmen Sie einer etwaigen Veröffentlichung Ihrer Zuschriften (auch auszugweise) auf kolumnen.de, in unserem Newsletter oder auf unserer Facebookseite zu.

Kontakt

Schreiben Sie einen Leserbrief an Katrin Wiegand.

Foto: Katrin Wiegand

Katrin Wiegand

Jahrgang 1972.

Aufgewachsen im Vordertaunus, hat sie es nach zwei Jahren Zwischenstation in Berlin nun ins Ruhrgebiet verschlagen.

Nach Abitur und beruflichen Um- und Irrwegen, die [..]

Ausgewählte Kolumnen von Katrin Wiegand

Zur vollständigen Vita und allen Kolumnen von Katrin Wiegand

Geschenkt

*

Bei amazon.de hat Katrin Wiegand einen Wunschzettel mit Geschenkideen hinterlegt.

Lassen Sie sich gerne inspirieren. Herzlichen Dank.