Zur Druckversion

29.11.05

Antoine Monot, Jr.

Vorweihnachtliche Wunder

Kennen Sie die kleinen Wunder? Die kleinen Wunder und Rätsel, die einem tagtäglich begegnen? Diese kleinen Wunder, die ich nicht mag? Können Sie mir bitte erklären, wie eine Reinigung funktioniert? OK, ich habe zwei Möglichkeiten, waschen oder chemisch reinigen. Hemden werden klassischerweise gewaschen, Anzüge gereinigt. Haben Sie sich noch nie gefragt, was der Unterschied ist? CHEMISCHE REINIGUNG. DRY CLEANING. Klingelt's langsam? Laut der Fachkraft an der Kasse kommen die mit Flüssigem gar nicht in Berührung. Wie bitte schön kann man etwas sauber machen, ohne dass es nass wird? Nein, glauben Sie mir. Das wird nass. Wie sollen die denn sonst sauber werden? Ahaa. Oder was ist zum Beispiel mit der schlecht gelaunten Frau, die Sandwichs verkauft und Einweg-Arzt-Handschuhe trägt. Jaha, das wurde importiert. Aus Amerika. Mhmm. Wegen der Hygiene. Die Sandwichs werden nur noch mit Handschuhen angefasst. Und danach damit das Geld angenommen, der Betrag in die Kasse getippt. Hallo? Ich fragte meine Sandwich-Verkäuferin letzthin: »Warum tragen Sie Handschuhe?«. »Wägen Hegienä, muss alles sauba sein«. Ohkay! Und was soll das eigentlich das blaue Licht auf den Toiletten. Klar, wegen den Junkies. Hey, Hand aufs Herz. Glauben Sie wirklich, dass ein Drogensüchtiger, der sich seit Stunden sein Geld zusammen geklaut hat, um endlich von seinem Dealer beschissen zu werden, dass dieses zittrige Etwas, Schweiß gebadet, den nächsten Schuss kaum aushaltend, sich abschrecken lässt von BLAUEM Licht? Der sieht doch seine Ader auch im grellsten Scheinwerferlicht nicht mehr! Warum? Weil da keine mehr ist. Weggefixt. Aber ich seh' deswegen im Spiegel aus wie der letzte Außerirdische, Danke. Und wo wir gerade dabei sind. Warum müssen sich Männer immer genau das Pissoir aussuchen, neben dem ich stehe. Hey. Links und rechts ist eine ganze Palette frei. Und bitte sprecht mich nicht dabei an. Ich habe nur eine Gehirnhälfte. Ich kann mich nicht auf zwei Sachen gleichzeitig konzentrieren Lasst mich einfach in Ruhe versuchen, diese Welt zu verstehen. Lasst mich versuchen, Wundern aus dem Weg zu gehen.

Kontakt

Schreiben Sie einen Leserbrief an Antoine Monot, Jr..

Foto: Antoine Monot, Jr.

Antoine Monot, Jr.

Der Schweizer Antoine Monot, Jr. wurde 1975 in Deutschland geboren. Nach seiner Ausbildung zum Regisseur an der Theaterhochschule Zürich übernahm Monot, Jr. mehrere PR-Mandate für Theatergruppen [..]

Ausgewählte Kolumnen von Antoine Monot, Jr.

Zur vollständigen Vita und allen Kolumnen von Antoine Monot, Jr.