Stefan Schrahe

Foto: Stefan Schrahe

Wurde 1962 in Waldbröl geboren und lebt heute in Bonn und Mainz. Mit dem Schreiben hat er 1988 angefangen. Bis 1991 erschienen drei Automobil-Monographien im Heel-Verlag/Königswinter. Wegen Familie und Beruf war dann bis Mitte 2002 erstmal Pause. Seitdem schreibt er Kurzgeschichten, in denen es meist um Alltagsbeobachtungen geht.

Veröffentlichungen in »Brigitte«, »Junge Welt«, dem Hörfunk (SWR 2) und der in Leipzig erschienenen Anthologie »Die Nacht im Blutbett des Schwagers«. Zusammen mit Petra Urban erschien 2005 »Kassenkampf und Musenkuss« im Leinpfad-Verlag. Neben Auftritten auf diversen Poetry-Slams, im Kölner »Wohnzimmertheater«, der »Achterbahn« in Ginsheim-Gustavsburg sowie der »Nacht der Dichter« im Darmstädter Schloßkeller hat er 2002 den Jahreswettbewerb des Wiesbadener Poetry-Slams, die Darmstädter »Dichterschlacht« im Januar 2003 und den Koblenzer »Reimstein« im November 2006 gewonnen.

Alle Kolumnen

2012:

2011:

Seitenanfang

2010:

Seitenanfang

2009:

Seitenanfang

2008:

Seitenanfang

2007:

Seitenanfang

2006:

Seitenanfang

2005:

Seitenanfang

2004:

Seitenanfang

Mehr?

Aktuelle Termine unter www.stefan-schrahe.de



Kontakt

Schreiben Sie einen Leserbrief an Stefan Schrahe.